Browse by Category
Graphic image for 9/11 foreknowledge
Graphic: unanswered questions
Graphic of paper shredder- destruction of evidence
Graphic: conflict of interest
Cui bono graphic
Alleged Hijacker graphic
9/11 Commission Shield

David Ray Griffin & Niels Harrit: 9/11: Time for a second look in Lucerne

CleanPrintBtn gray smallPdfBtn gray smallEmailBtn gray small

alles-schallundrauch.blogspot.com
May 9, 2009

Report for our English speaking friends:

(In German, below)

Photo of Daivd Ray Griffin in SwitzerlandOn May 7 Professor David Ray Griffin came to Lucerne Switzerland on his tour through Europe that took him to Paris, Brussels and Madrid, and several other cities for an evening under the motto: “9/11 Time for a second look”.

As a leading figure in the world wide 9/11 truth movement it was an honour to welcome him and listen to his speech live and in person. At the same time I grabbed the opportunity because of the currentness of the topic and also invited Professor Dr. Niels Harrit to our event, who published together with eight other scientists their paper about nano-thermite that they found in the dust of ground zero. That both respected personalities would inform us in the same evening was a special experience.

Photo from Lucerne presentationOn a beautiful sunny day the first attendees arrived in the  afternoon from near but also from the neighbouring countries  Germany, Austria and Italy. Some even came with their camper and used the parking lot to stay overnight.

The event started at 7 pm and the hall was full, so we began with  the lecture of Professor Griffin, who informed us about the latest  developments regarding 9/11. He told us that more and more scientists, engineers, architects, pilots, lawyers, medical  professionals and politicians are joining the truth movement who doubt the official story. As an example he said, more then 640  architects and engineers have signed with their names, who say the official reason for the collapse of the three WTCImage from Explosive Lucerne presentation buildings is impossible and ask for a new investigation. On the other side, there are only three who support the official version, and they are dependent on the government for their salary. The  chances are getting better that a new investigation will take place. Therefore we must increase our effort to inform
the people and to motivate them to join one of the specialized branches of the 9/11 truth movement.

After the break the evening continued with Dr. Harrit, who explained in a very understandable and humorous way the chemical formulas and reactions, the composition of nano-thermite, how explosives work, how nano-thermite was found in the dust and that there is only one explanation for finding it there, it was used as an explosive to bring down the three buildings. The lecture was so capturing that we stopped at 10 pm for dinner and then at 11 pm he continued for another hour. The knowledge that he passed on regarding this new subject was so interesting, everybody remained glued to his seat.

Photo fo Harrit and Griffin presentation in LucerneAfter the lecture groups of people formed and hot discussions started. There where some journalists present who showed lots of interest and wanted to know more. At 1:30 am I had to close the event otherwise we could have gone on till morning.

This evening was something special with a crowd of 130 people getting to know each other in a relaxed atmosphere, where we could meet and discuss with the experts directly in person. With nearly 8 hours we had plenty of time for intensive talks, and we were able to shoot photos and videos of our “heroes”. With the latest information and full of motivation the  people who attended returned home with a smile on their face.

The videos of the lectures will follow as soon.

 

 

 

 


The interviews with Professor Griffin and Professor Dr. Niels Harrit can be found here.


Freitag, 8. Mai 2009
Interview mit David Ray Griffin

Nach unseren grossen 9/11 Themenabend gab mir Professor David Ray Griffin heute morgen ein Interview:

 

Samstag, 9. Mai 2009
Bericht über unseren 9/11 Themenabend

Für den 7. Mai hatte ich Professor David Ray Griffin auf seiner Vortragstour durch Europa zu uns eingeladen. Als führender Kopf der weltweiten 9/11 Wahrheitsbewegung war es eine Ehre ihn zu empfangen, um seinen Ansprache live zu erleben und ihn kennen zu lernen. Gleichzeitig nutze ich die Aktualität des Themas und lud auch Professor Dr. Niels Harrit ein, der vor kurzem seine wissenschaftliche Arbeit über den Fund von Nanothermit im Staub des Ground Zero veröffentlicht hat. Das beide respektierte Kapazitäten auf ihrem Feld gleichzeitig bei uns sein würden, um uns zu informieren, war ein besonderes Ereignis.

Bei wunderschönen Wetter fanden sich die ersten Teilnehmer bereits am Nachmittag ein und genossen ein kühles Bier im Biergarten unseres Restaurants. Es gab Besucher aus Nah und Fern, aus Deutschland, Österreich, Italien und einige sind sogar mit dem Camper gekommen und übernachteten auf dem Parkplatz. Alle waren da, die Professoren, die Gäste, der Raum und die Technik war bereit … nur wer erschien nicht, das Fernsehen, welches sich aber gross angekündigt hatte.

Zu eurer Information, ich wurde vor zwei Wochen von einer Produktionsfirma aus Frankreich kontaktiert, die für ARTE arbeitet, kennt ihr ja sicher. Sie erzählten, sie machen eine Reportage über die alternativen Medien in Frankreich und Deutschland, für einen ARTE Themenabend im Herbst, und da ASR im deutschsprachigen Raum bekannt ist, würden sie sehr interessiert sein mich zu interviewen, mir bei meiner Arbeit über die Schulter schauen, wie ich meinen Blog so betreibe und über den 9/11 Themenabend mit den beiden Experten selbstverständlich berichten.

Ist gut, sagte ich, ihr könnt gerne kommen, wir haben alle Details besprochen, wie, wann und wo … ich sagte aber zu ihnen, meine Bedingung ist, da ich mit den Medien schlechte Erfahrung habe, werde ich alles was ich in die Kamera sage parallel dazu aufnehmen, als Beweis. Ausserdem will ich sehen was am Schluss ihrer Reportage raus kommt, um Einspruch erheben zu können. Viel zu oft kommen die Medien und machen einen auf Freund, dann kommt ein Verriss raus und sie drehen einem das Wort im Mund um.

Drei mal dürft ihr raten was ich als Antwort bekam, sie haben kurzfristig abgesagt. Also, hab ich mit meiner Befürchtung wohl recht gehabt. Wenn sie nichts zu verbergen hätten, wirklich das wollen was sie sagen, einen neutralen Bericht über die alternative Medienszene machen, dann wären sie ja gekommen. So haben sich die professionellen TV-Medien als das geoutet was wir schon lange wissen, sie sind hörige Propagandaverbreiter und meine Vorsichtsmassnahme war richtig.

Das sie über uns berichten und einen Themenabend machen wollen, und was im Moment an Diffamierung in den deutschen TV-Medien über die 9/11 Wahrheitssucher läuft, zeigt mir, die machen sich Sorgen wir werden vom Publikum immer ernster genommen, die haben Angst vor uns, weil ihre Leser- und Zuschauerzahlen schwinden, dafür die alternativen Internet-Medien immer mehr Zulauf bekommen. Ich will den TV-Leuten die für ARTE arbeiten nichts unterstellen, aber ihr Verhalten, zuerst gross anzukündigen und dann absagen, ist sehr verdächtig.

Nur damit ihr einen Einblick habt, was so hinter den Kulissen abgelaufen ist.

Aber es geht um unsere Veranstaltung und die war einfach grossartig. Der Saal war voll und wir konnten pünktlich um 19:00 Uhr mit den Vortrag von Professor Griffin beginnen, der uns auf den neuesten Stand was 9/11 betrifft brachte. Er erzählte uns, immer mehr Politiker, Wissenschaftler, Militärs, Piloten, Architekten, Ingenieure und Juristen, würden sich der Wahrheitsbewegung anschliessen und gegen die Lüge stellen. Als Beispiel sagte er, es gibt über 600 Architekten und Experten aus der Baubranche die mit ihrem Namen unterschrieben haben, die offizielle Erklärung warum die WTC Türme zusammenkrachten ist unmöglich. Auf der anderen Seite gibt es nur DREI welche die offizielle Version stützen, und die sind von der Regierung vom Salär her abhängig. Die Chancen werden immer besser, dass eine neue Untersuchung eingeleitet wird. Deshalb müssen wir unsere Anstrengung verstärken, weiter die Menschen informieren und dazu motivieren den jeweiligen 9/11 Wahrheitsbewegungen sich anzuschliessen.

Nach einer Pause ging es mit Dr. Harrit weiter, der uns auf sehr einfach und humorvolle Art die chemischen Formeln und Prozesse erklärte, wie Nanothermit sich zusammengesetzt, wie explosiv es wirkt, wie es im Staub gefunden wurde, und das es nur eine Erklärung dafür gibt, es wurde als Sprengmittel benutzt um die drei WTC-Gebäude zu zerstören. Der Vortrag war so spannend, dass wir um 22:00 Uhr eine Pause für ein Abendessen einlegten und dann ab 23:00 Uhr noch eine Stunde weitermachten, so interessant war das Wissen welches uns über dieses neue Thema vermittelt wurde.

Anschliessend liefen überall in Gruppen heisse Diskussionen und man lernte sich untereinander kennen. Einige Journalisten waren anwesend, welche sich sehr aufgeschlossen zeigten und weiter mit mir Kontakt halten wollen. Um 1:30 Uhr musste ich dann Schluss machen, sonst hätten wir bis am Morgen noch diskutiert.

Das Besondere an diesem Abend war, dass es in einem Kreis von 130 Leuten stattgefunden hat, und eine familiäre Atmosphäre herrschte, wo man mit den Experten diskutieren und Fragen stellen konnte. Bei fast 8 Stunden !! unseres Treffens, hatten wir wirklich alle ausführlich Zeit für persönliche Gespräche, Fotos und Videos von unseren Helden zu machen. Wir konnten den wohl bekanntesten Truther der ersten Stunde, Professor Griffin und den “ausgefuchsten” Chemie Professor Dr. Harrit in Bestform erleben und über die neuesten Erkenntnisse der Wahrheitsforschung über die Ereignisse vom 11. September 2001 lang und ausgiebig befragen.

Ich bedanke mich bei den zahlreichen Teilnehmern, die für ein volles Haus sorgten und hoffe der Abend hat euch viel gebracht. Nur für euch mache diese Veranstaltung, und eure Mühe den weiten Weg zu kommen ist die Belohnung für mich. Die welche bei meinen Veranstaltungen erscheinen und durch ihre Teilnahme und Unkostenbeitrag zum Gelingen beitragen, haben meinen vollen Respekt.

Bedanken will ich mich auch bei meinen Helfern, bei Vital, Nuoviso, Martin, Caroline, Oliver … ohne ihre wertvolle freiwillige Arbeit könnten wir die Veranstaltung nicht durchführen. Und besonders bedanke ich mich bei Prof. Griffin und Dr. Harrit, die sich ohne weiteres zu uns in die Schweiz begaben, uns mit ihrer Anwesenheit beehrten und ihre brandaktuellen Informationen teilten. Danke auch an Les, der einige feurige Worte an uns richtete um uns zu motivieren.

Source URL: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/05/bericht-uber-unseren-911-themenabend.html